Dr. Tina Ladwig auf der ZKI 2020 in Leipzig

Von Mi 26. bis Fr 28. Februar 2020 fand an der Universität Leipzig die ZKI-Frühjahrstagung 2020 zum Thema „Trends und Treiber" statt.

Am Donnerstag, den 27. Februar war Frau Dr. Tina Ladwig eingeladen einen Vortrag zum Thema zu „Konsequenzen der Digitalisierung für Rechenzentren Strategie-Struktur-Kultur am Beispiel der HOOU an der TUHH“ zu halten.

img_9248

Abstract zum Vortrag
Digitalisierung hat nicht per se einen Einfluss auf Hochschulen und ihre Leistungsbereiche – es bedarf immer einer handlungsorientierten Interpretation dieses Phänomens durch die verschiedenen Hochschulangehörigen. So auch durch die Rechenzentren an den Hochschulen. Sie sind mehr denn je aufgefordert, eine Balance zwischen der Verfügbarkeit von Ressourcen an den Rechenzentren und den diversen an sie herangetragen Bedarfen aus Forschung, Lehre und Verwaltung in digitalen Zeiten Gestaltungsoptionen zu definieren. Dies bedeutet a) dass Rechenzentren auch ihre eigenen Rollen an den Hochschulen neu reflektieren und sich im Kontext der Hochschulentwicklung in digitalen Zeiten positionieren. Der Beitrag soll zum einen die Herausforderungen von Rechenzentren thematisieren und anhand von Erfahrungsberichten aus der HOOU an der TUHH zu möglichen Umsetzungswegen sensibilisieren.