Aktuelles

Gut Siggen

Klausurtagung vom 03.02. - 05.02.2014


Das Institut trifft sich einmal im Jahr zu einer Klausurtagung auf dem Gut Siggen. Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. stellt dem iTAB nun zum zweiten Mal das stiftungseigene Seminarzentrum Gut Siggen in Holstein zur Verfügung. Ziele der Klausurtagung sind die Verbesserung der Lehre, die grundsätzliche Forschungsausrichtung und die Schwerpunkte des Instituts.

Das Seminarzentrum befindet sich 20 km östlich von Oldenburg in Holstein und bietet Ruhe und Abgeschiedenheit. In 15 Minuten erreicht man zu Fuß den Ostseestrand.
http://www.toepfer-fvs.de/siggen.html

Diesen Artikel verlinken

Nationale Standards für die Elektrotechnik

Ländergemeinsame Anforderungen Berufliche Fachrichtung Elektrotechnik im Auftrag der KMK


Das Institut ist mit Herrn Dr. Thomas Hägele maßgeblich an der Formulierung und Verabschiedung der „Ländergemeinsame inhaltliche Anforderungen für die Fachwissenschaften und Fachdidaktiken für die berufliche Fachrichtung Elektrotechnik“ in Zusammenarbeit mit der Universität Flensburg (Petersen) und Stuttgart (Nickolaus) beteiligt. In diesem Prozess werden im Auftrag der KMK die nationalen inhaltlichen Standards für die berufliche Fachrichtung Elektrotechnik festgelegt und mögliche Eckpunkte für die Akkreditierung der Studiengänge diskutiert. Zielsetzung der Initiative ist die länderübergreifende Austauschbarkeit von ausgebildeten Berufsschullehren - und damit deren Mobilität - zu erhöhen sowie die gegenseitige Anerkennung von Studienabschlüssen zu erleichtern.

Diesen Artikel verlinken

Kompetenzwerkstatt Mein-Beruf

Eine Vorstellung des Forschungsstandes beim Projektträger in Berlin



Bildnachweis: 1
Das iTAB hat an der Fachtagung "eQualification: Berufliches Lernen und Arbeiten in der digitalen Gesellschaft - 2013" in Berlin am 02.12 - 03.12.2013 die Ergebnisse des derzeitigen Projektes Kompetenzwerkstatt Mein-Beruf vorgetragen. In einer großen Veranstaltung kamen Vertreter der beruflichen Bildung aus Deutschland zusammen, um den Einsatz digitaler Medien zu diskutieren und voranzubringen. http://www.equalification.info/

Diesen Artikel verlinken

Digita 2013

Deutsche Bildungsmedienpreis 2013


digita2013_siegerlogo
Bildnachweis: 1
Die Kompetenzwerkst@tt-Elektrohandwerk hat 2013 in der Kategorie Berufliche Bildung und Studium, Sparte Ausbildung, den hochrangigen Deutschen Bildungsmedien-Preis, den »digita 2013« gewonnen. 92 Teilnehmer hatten sich zum Wettbewerb angemeldet. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Bildungsmesse »didacta 2013« Ende Februar in Köln.
http://www.digita.de/2013/sieg_2013.htm

Diesen Artikel verlinken

Comenius Preis 2012

Die Kompetenzwerkstatt-Elektrohandwerk wurde ausgezeichnet


comenius
Bildnachweis: 1
Die Kompetenzwerkstatt-Elektrohandwerk hat im Jahre 2012 die Comenius-EduMedia-Auszeichnung in Form einer Medaille erhalten. Mit den Comenius-EduMedia-Auszeichnungen fördert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle Multimedia-Bildungsprodukte.
In ihrer Laudatio betonten die Juroren, dass die Kompetenzwerkstatt-Elektrohandwerk insbesondere mit ihrer konsequenten Orientierung an beruflichen Arbeitsprozessen und Kundenaufträgen, einer hohen fachlichen, didaktisch-konzeptionellen und mediengestalterischen Qualität sowie hoher Praxisrelevanz überzeugt. Die Kompetenzwerkstatt-Elektrohandwerk ist damit die einzige Multimedia-Anwendung aus dem Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, die in diesem Jahr die besonders begehrte Comenius-EduMedia-Medaille für hervorragende exemplarische IKT-basierte Lernumgebungen erhält. Weitere Informationen zum vom BMBF und ESF geförderten Projekt einschließlich einer kostenlosen Downloadmöglichkeit der Lernsoftware finden sich unter http://www.kompetenzwerkstatt.net

Diesen Artikel verlinken

Horizon2020

Teilnahme am Workshop über das Forschungsprogramm Horizon2020



Bildnachweis: 1
How to produce a winning proposal in Horizon2020? Das war das Motto des Workshops, der von der TuTech GmbH organisiert wurde http://www.tutech.de. Das iTAB hat daran teilgenommen und wir denken gerade über passende Forschungsideen nach. Haben Sie Ideen oder Lust etwas einzureichen, dann melden Sie sich bei uns.

Diesen Artikel verlinken