Aktuelles

Vortrag "Lernen in digitalen Experimentierfeldern"

Axel Dürkop auf der Fachtagung IWM #LearnMap in Tübingen


077_iwm_tagung_learnmap_2018-10-11_axel_duerkop-2
Foto: IWM Tübingen

Mehr erfahren

Teilnehmende für Forschungsprojekt zum beruflichen Alltagshandeln von Mediengestalter_innen gesucht


grafik_webseite_itbh

Mehr erfahren

Vortrag „Digitalisierende Disziplinen?"

Dr. Stefanie Trümper auf der Sektionstagung Medienpädagogik an der Uni Bremen


mpead18_kl01

Mehr erfahren

Podiumsdiskussion "Potenziale hochschul- und länderübergreifender Kooperation"


Aufzeichnung der Podiumsdiskussion im Rahmen der KMK-Veranstaltung "Service und Support digitaler Hochschulbildung"am 21. Juni 2018 in Hamburg.

Podiumsgäste: Dr. Konrad Faber (Geschäftsführer, Virtueller Campus Rheinland-Pfalz); Prof. Dr. Sönke Knutzen (Vizepräsident Lehre, Technische Universität Hamburg); Dr. Stefan Niermann (Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur); Prof. Dr. Ada Pellert (Rektorin, FernUniversität in Hagen); Prof. Dr. Karsten Wolf ( Zentrum für Multimedia in der Lehre ZMML, Universität Bremen)

Moderation: Dr. Barbara Getto (Leiterin der Geschäftsstelle elearning.nrw, Universität Duisburg-Essen)

Diesen Artikel verlinken

Plattform für digitale Unterrichtsgestaltung ist online

Launch des digital.learning.lab am 13.09.2018


20180912_dll_201

Mehr erfahren

Besuch der TUHH und TUM an der ETH Zürich und Vorstellung des digital.learning.lab


eth_tum_tuhh

Mehr erfahren

Lehrangebote im Wintersemester 2018/19

Vorschau der Lehrangebote


Die Vorschau über die Lehrangebote im Wintersemester 2018/19 sind ab sofort für die Studiengänge Medientechnik, Elektrotechnik-Informationstechnik und Arbeitslehre/Technik online einsehbar. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote übernommen. Verfügbarkeit, Termine und Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis oder STiNE.

Sie können die spezifischen Pläne nachfolgend als PDF laden:

  1. Vorschau Lehrangebot Medientechnik WiSe 2018
  2. Vorschau Lehrangebot Elektrotechnik-Informationstechnik WiSe 2018
  3. Vorschau Lehrangebot Arbeitslehre/Technik WiSe 2018
Diesen Artikel verlinken

Qualifizierungdigital - Das Ausbildungsportfolio auf der Roadshow

Digitale Medien im Ausbildungsalltag


hwkob

Das kostenlose nutzbare Online-Tool des Ausbildungsportfolios ist ein Teil des Konzeptes der Kompetenzwerkstatt und zielt auf die Dokumentation, die Transparenz und die Reflexion des Gelernten ab. Dabei werden die zentralen Aufgabenbereiche eines Berufs als zentrales Element dargestellt. Durch diesen Ansatz erhalten die Auszubildenden einen Überblick über ihren Beruf und das Portfolio unterstützt sie dabei, die individuellen Erfahrungen im Beruf, die an unterschiedlichen Lernorten gemacht wurden, zu dokumentieren und zu ordnen. Im Unterrichtszusammenhang können dabei individuelle Schwerpunkte bewusst erkannt und gefördert werden. Die Auszubildenden erhalten so einen Überblick über ihren Leistungsstand, sowie ihren Lern- und Entwicklungsprozess. Dabei dient das Portfolio gleichzeitig als digital geführter Ausbildungsnachweis.

Unter dieser Adresse finden Sie weiterführende Informationen zum Ausbildungsportfolio:
http://pofo.kompetenzwerkstatt.net

Nähere Informationen zu der BMBF-Roadshow sowie die nächsten Termine finden Sie unter folgender Adresse:
http://www.qualifizierungdigital.de/roadshow
Weitere Informationen können Sie hierüber erfahren (http://pofo.kompetenzwerkstatt.net) nachgelesen werden.

Diesen Artikel verlinken

Industrie 4.0 Bildungsmodule für die Berufliche Bildung

Entwicklung von Bildungsmodulen zum Thema digitaler Wandel in Arbeit und Bildung


digiwarb

Die Bildungsmodule sind Ergebnisse aus dem Projekt "Digitaler Wandel in Arbeit und Bildung (digiWArB)" dessen Partner die Fraunhofer Gesellschaft, die Oskar-von Miller Schule, weitere Schulen aus Hessen und das ITBH sind. An eigenen Fragestellungen der Teilnehmenden werden Methoden, Modelle und Werkzeuge des z.B. des System Engineering erarbeitet um die technischen, kollaborativen sowie interdisziplinären Anforderungen an die zukünftige Arbeit in der Beruflichen Bildung zu konkretisieren. Die Ergebnisse und Lerninhalte werden bald als OER zur Verfügung stehen.

Diesen Artikel verlinken

Die digitale Zukunft mitgestalten

Sönke Knutzen über Verantwortung und Herausforderungen für Wirtschaft und Bildung


knutzen_kw

In der aktuellen Ausgabe des Kärntner Wirtschaft Magazins (Nr. 21, vom 25.05.2018) berichtet Prof. Dr. Sönke Knutzen, Leiter des Instituts für technische Bildung und Hochschuldidaktik und Vizepräsident für Lehre an der TU Hamburg, von den aktuellen Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Sowohl Bildung als auch Wirtschaft werden sich neuen Schwerpunktsetzungen stellen müssen. Es gehe in Zukunft weniger um die Bereitstellung von Wissen, sondern vielmehr um den Umgang, das Nutzbarmachen und Anwenden von jenem. Notwendig hierfür seien insbesondere die Vermittlung und der Erwerb von Kompetenzen, die selbstbestimmtes Handeln in der schnellebigen, digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt ermöglichen. Ohne Angst und mit offenen Augen für Innovation und Mitgestaltung sollten sowohl Bildung als auch Wirtschaft der Digitalisierung entgegentreten.

Weitere Informationen können in der Online-Ausgabe des Magazins nachgelesen werden.

Diesen Artikel verlinken